Tiersicherung & Rehkitzrettung

Tiersicherung - Sicherungsbericht

Wie wir sichern - Aktivitäten - Hund entlaufen - Sicherungsberichte

Hexe aus Bad Soden-Salmünster

🍀🍀 SICHERUNGSBERICHT HEXE, GESICHERT VON IHRER HALTERIN 🍀🍀

Hexe ist am Sonntag Nachmittag, dem  25.04.2021 zu Besuch in Bad Soden-Salmünster und zum Spielen mit anderen Hunden verabredet. Sie sind Ausserhalb des Ortes an einem Bach. So wirkliches Interesse haben die Hunde nicht untereinander bzw miteinander zu spielen. Hexe sitzt ruhig am Bach, schaut kurz ihre Halter an und mit einem Satz rannte sie davon. Sie war so schnell weg, daß ihr keiner nach kam.

Sie wurde dann auf der anderen Seite des Hügels gesehen, an einer Wanderhütte, aber das war dann auch leider schon alles an dem Nachmittag bzw Abend, bis Ramona von der Tiersicherung spät Abends mit Jana und Patrick, den Haltern telefoniert.

Bis dahin hatten sie gesucht. Auf Anraten legten sie nun ein Kleidungsstück aus und Futter und sie blieben auch die ganze Nacht, mit geöffnetem Kofferaumdeckel vor Ort. Hexe, so berichtet die Halterin,  mag ihren Platz im Auto sehr. Sonst ist Hexe die Rund 1 1/2 Jahre alt ist, eher scheu und ängstlich. Sie lebt schon immer bei Jana's Familie in Hungen, Kreis Gießen.

Am nächsten Tag fahren die Halter erst nochmal heim, nach einer wirklich kalten Nacht, und besorgen auch weitere Utensilien.

Montag Abend fahren Christian und Ramona von der Tiersicherung Frankfurt - RheinMain - Hessen zum Entlaufensort und treffen sich mit den beiden. Dort werden die weiteren Maßnahmen besprochen, eine Futterstelle mit Kamera eingerichtet, frisches Hähnchen und Leberwurstbrühe (ganzen Kanister voll) und Flyer übergeben.

Auf dem Heimweg hängen Christian und Ramona natürlich auch gleich ein paar Flyer auf.

Kurz nach 23 Uhr findet sich in Facebook noch eine Sichtung eines Schäferhundes in Maintal. Sollte sie wirklich durchgestartet und auf dem Weg nach Frankfurt sein? Rund 50 km traut man einem Schäferhund schon zu wenn sie gestern schon los gerannt ist und es gab auch gar keine Sichtung am Montag....

Wir behalten es im Auge und telefonieren am nächsten Tag, also am Dienstag mit der Polizei in Maintal. Die haben aber keinen Fundhund und lediglich eine einzelne Sichtung des Schäferhundes. Vermutlich ist Dieser brav wieder zuhause.

An diesem Dienstag stand an, die Jagdpächter zu verständigen und die Förster. Einige wurden tatsächlich erreicht und informiert, andere waren schwer ausfindig zu machen.

Um 15 Uhr brachten die Halter Annika Flyer. Sie hatte sich netterweise bereit erklärt zu helfen.

Um 16.50 Uhr informierten Jana und Patrick die Tiersicherung und deren Helfer, daß an der Futterstelle nichts von Hexe auf der Kamera zu sehen ist, aber auf dem Pulli von Jana sind Pfotenabdrücke. Von der Größe her könne es passen und es meldete  sich auch noch eine Dame bei ihnen, deren Sohn war laufen und hat einen Hund alleine dort am Wasser gesehen.

Jetzt waren alle wieder zuversichtlich, Hexe muß noch in der Nähe sein!

Jana und Patrick verbrachten wieder viel Zeit an der Entlaufensstelle. Sie hatten mittlerweile Flyer aufgehängt und die 2te Kamera angebracht, diesmal direkt da wo sie entlaufen war.

Um 23.47 Uhr schreibt Jana plötzlich in unseren Gruppenchat:

Haben sie wieder!

Äm was wie wo wer wann ????

Ramona konnt die Antwort gar nicht abwarten und rief Jana sofort an!

Sie waren heute (Dienstag) den ganzen Tag dort am Entlaufensort bzw in der Nähe und sind heute Abend im Ort bei einem Kumpel gewesen. Als sie eben raus sind bei dem Kumpel, stand sie am Auto und hat gewartet! 😍 ja hammergeil 😍 Jana hat sie gerufen und sie kam 😍

Ganz unspektakulär 🙃

Und damit war auch klar, sie war wohl immer in der Nähe, hatte bestimmt keinen Bock mehr da draussen allein zu sein.

Mädel du hast eine richtig gute Nase, daß du so mir nichts dir nichts das Auto von deinen Menschen in Bad Soden-Salmünster im Ort findest! Respekt 🥰

Wir von der Tiersicherung wünschen euch alles Gute 🍀

Originalbeitrag auf Facebook.


E-Mail
Anruf
Instagram